Was ist digitalKultur.TV ?

Das sind knackige und für jeden Zuhörer leicht verständliche Informationen zu technischen Themen. Technik wirkt, sie verändert unsere Gesellschaft, jeden Tag ein wenig mehr. Vor allem ältere Mitbürger sagen: Eigentlich könnte man doch auch ohne Handy oder Internet leben. Aber mal ganz ehrlich: Wer will das überhaupt?

Und wenn man sich schon auf die zahlreichen technischen Neuerungen einlässt, so sollte man möglichst bewusst mit ihnen umgehen. Tag und Nacht erreichbar zu sein, stets digitale Brotkrumen bei Forsquare, WhatsApp oder Facebook zu hinterlassen, oder ständig zu kommunizieren, bringt auf Dauer auch seine Nachteile mit sich. So stark einen der Fluss an digitalen Informationen mitreißen mag. Manchmal ist es an der Zeit, sich der Sogwirkung bewusst zu entziehen.

Oder sich zumindest klar zu machen, wie gläsern und wie vorhersehbar wir dadurch geworden sind. Eigentlich sollte uns die Technik zur Seite stehen, uns helfen. Aber wo Licht ist, dort fällt bekanntlich auch Schatten.

Doch Moritz »mo.« Sauer und Lars Sobiraj wollen kein Trübsal blasen. Wir fragen lieber solche Gesprächspartner, die ihr Fachgebiet komplett überschauen. Unsere Interviewpartner sollen uns und Ihnen leicht verständlich erklären, was man heutzutage so alles über Technik und Gesellschaft wissen muss.

Die ausführlichen Audio-Podcasts dauern bis zu 90 Minuten. Sie sollen Interessenten als Fundgrube dienen. Die Podcasts können bei Soundcloud wahlweise angehört oder heruntergeladen werden.

Bei den Video-Interviews soll das Fachwissen komprimiert und dennoch leicht verständlich vermittelt werden. Unsere bisherigen Sendungen können Sie hier bei YouTube verfolgen.

In unserem ersten Beitrag präsentieren wir ausnahmsweise eine Video-Anleitung, die jedem Facebook-Nutzer dabei helfen kann, die Kontrolle über seine Daten zu erlangen. Wer es genauer oder etwas langsamer braucht, sollte unsere schriftliche Schritt-für-Schritt-Anleitung befolgen. Damit hat man die Chronik, alle Privatsphäre-Einstellungen, das eigene Profil und vieles mehr im Griff!

In der zweiten Folge von DigitalKultur.TV dreht sich alles um Smartphones. Diese Wundergeräte sind nicht nur teuer nützlich, sie können auch einiges über uns verraten. Der IT-Sicherheitsexperte Pascal Kurschildgen erklärt unseren Zuschauern, wieso auch gebrauchte Smartphones so einiges über den früheren Benutzer preisgeben. In der dazu passenden Radiosendung verrät er uns, wie er einen Bankbetrug mit Hilfe der Daten eines iPhones aufklären konnte. Der Mitarbeiter der Bank und die Ex-Frau des Betrogenen hatten die Rechnung ohne Apple gemacht. Kurschildgen konnte anhand der Ortungsdaten belegen, dass der betrogene Ehemann am Tag der vermeintlichen Unterzeichnung des Kredites nicht in der Stadt war. In diesem Fall war sein Bewegungsprofil und die Sammelleidenschaft des Herstellers sogar von Vorteil.

Wie und wann geht es weiter?

Schon bald ™! In der dritten Folge kommt Stephan Benn zur Sprache. Der Kölner Anwalt und Labelchef spricht über den ungleichen Kampf zwischen dem Publikumsliebling YouTube und der verhassten GEMA. Das komplexe Themengebiet weigerte sich bisher standhaft, sich in unser Programm-Schema pressen zu lassen. Wir arbeiten derzeit noch daran…

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.