Lieferengpass bei PC Fritz

PC FritzDem News-Portal Golem liegen Beweise vor, dass es bei PC Fritz derzeit zu Lieferengpässen kommt. Die Lieferanten des Online-Shops sollen dafür verantwortlich sein. Nach eigenen Angaben handelt es sich um einen „kurzfristigen Lieferengpass“, den PC Fritz schon bald beheben will.

Den Kollegen von Golem.de liegen E-Mails eines Käufers vor. Diese belegen, dass der Online-Shop momentan kein Windows 7 Professional 64-Bit ausliefern kann. Unter pcfritz.de wird das Produkt aber weiterhin ohne jede Einschränkung beworben.

Dem Besteller wurde angeboten, man könne ihm den Product Key vorab zusenden. Der Käufer soll sich beim Downloadportal Chip.de eine Demo-Version von Win 7 herunterladen und diese mithilfe des Keys registrieren. Diese Vorgehensweise wird in der E-Mail als „absolut legal“ bezeichnet. Alternativ könne man ihm die 32-Bit Version liefern und den Differenzbetrag erstatten, hieß in der E-Mail weiter. Der Kunde hatte das Windows-Betriebssystem bereits am 20. Februar 2014 bezahlt. PC Fritz erklärte gegenüber Golem, dass man schon bald alle Kunden wieder ordnungsgemäß beliefern wird. Microsoft hat auf die Anfrage der Kollegen erst gar nicht geantwortet. Zudem wird wohl niemand offiziell erfahren, wie der Import der Windows 7-Versionen tatsächlich vonstattengeht.

erneuter Betreiberwechsel: pcfritz Vertriebs GmbH

pcfritz-titelLaut Impressum ist für den Online-Shop schon wieder eine neue Betreibergesellschaft verantwortlich. Neuer Betreiber ist die pcfritz Vertriebs GmbH, Nachtalbenweg 61 in 13088 Berlin. Geschäftsführer ist jetzt laut Impressum Daniel Kulicke.

Wir berichteten Anfang Februar, dass die vormalige Betreibergesellschaft (Lege Artis GmbH), wegen Vermögenslosigkeit gelöscht werden sollte. Wir werden unseren rasenden Reporter Pascal Kurschildgen bald erneut nach Berlin schicken. Der nerd-fon-Podcaster und IT-Sicherheitsexperte Kurschildgen versuchte schon mehrfach, das Büro der früheren Betreibergesellschaften ausfindig zu machen. Bisher blieben alle Versuche erfolglos, weil es die Firmen zum Zeitpunkt des Hausbesuches an den angegebenen Adressen nicht gab.

Laut dem Forum computerbase hieß der Betreiber zwischenzeitlich „SEB-BELL Unternehmensberatung GmbH“. Der Name des Geschäftsführers ist offenbar auch auf mehreren anderen Webseiten aufgetaucht. An der Adresse befand sich eine Niederlassung von Seat. Bei Google Maps hingegen ist derzeit das SHI-Ingenieurbüro (GTÜ) eingetragen. Näheres wird man erst wissen, sobald die Adresse überprüft wurde.

Wer sich für die Hintergründe interessiert: Hier ist eine Übersicht über alle 28 Artikel, die bisher auf meinem Blog zum Thema PC Fritz erschienen sind.

Kommentar von Lars »Ghandy« Sobiraj:

Ich glaube, dass die Lieferprobleme tatsächlich sehr bald behoben werden. Sollte es sich herumsprechen, dass man dort für beinahe 40 Euro kein haptisches Produkt bekommt, würde sich dies negativ auf die Verkaufszahlen auswirken. Dieses Risiko wird man nicht eingehen wollen.

pcfritz-titel2Fraglich ist auch, warum man seit den Durchsuchungen der Geschäfts- und Lagerräume im September 2013 nichts Neues gehört hat. In der Zwischenzeit müsste die Auswertung der beschlagnahmten Gegenstände doch längst abgeschlossen sein. PC Fritz wurde verdächtigt, illegal erstellte Kopien des Microsoft-Betriebssystems Windows 7 als Originale verkauft zu haben. Für diesen Verdacht gab es von der Staatsanwaltschaft für Organisierte Kriminalität (Halle) oder von Microsoft bisher weder eine Bestätigung noch ein Dementi.

11 Gedanken zu „Lieferengpass bei PC Fritz

  1. Wenn man sich die beiden Webseiten von von Daniel K.’s Partner Olaf B.
    (SEB-BELL Unternehmensberatung GmbH und TRT GmbH & Co. KG)
    mal anschaut, fühlt man sich in gewisser Hinsicht leicht an PC-Fritz oder The Archive erinnert.

    Insbesondere fällt auf:
    – Verwendung eines Webseiten-Baukasten (hier: 1&1 DIY Websitebuilder)
    – keine Vorstellung der (realen) führenden Mitarbeiter mittels Foto
    – illegale Verwendung von Stockfotos (entweder Verstoß gegen Lizenzvertrag aufgrund fehlender Kennzeichnung oder einfach ohne Vertrag verwendet)

    Bspw. ist das Titelbild auf http://www.trt-gmbh.de von hier:
    http://www.fotosearch.de/bilder-fotos/feinkost.html#comp.asp?recid=2788692&xtra=

    Interessant ist auch ein „vergessener“ Eintrag in der Seitenbeschreibung von http://www.trt-gmbh.de:

    Hmmmm………
    http://www.newpro-gmbh.de/impressum/

  2. Am 14.3 stand am Nachmittag zu 100% im Impressum von PCFritz die: „SEB-BELL Unternehmensberatung GmbH“
    Ich habe es selber gesehen. Ein paar Stunden später stand plötzlich „pcfritz Vertriebs GmbH“ im Impressum.
    Ein eindeutiges Indiz das man allen Anschein nach eine Schublade voller „Stillgelegten“ Gmbhs hat die man dann nach belieben auf die PCFritz Seite schiebt.

    Aus irgendwelchen Gründen hat man sich dann wohl dann doch gegen die „SEB-BELL Unternehmensberatung GmbH“ enschieden. Ich vermute evtl. wollte man nach den ganzen „nicht“ PCFritz GmbHs dann doch wieder einen haben die das Wort PCFritz mit im Namen hat.

    Fakt ist das die Seiten der „SEB-BELL Unternehmensberatung GmbH“ und der „trt-gmbh.de“, Fake Seiten sind. Die Seiten sind nur mit Textbausteinen gefüllt die man überall im Internet wiederfindet. Im Prinzip steht auch nix auf den beiden Seiten.
    Die Sell Bell Seite hat ein gefakten Counter der auf über 800.000 Klicks steht. und das bei einer angeblichen Firma über die im Internet absolut nicht zu finden ist.

  3. Das bedeutet über 800.000 Klicks in 9 Monaten (seit Juni 2013, da war Domainregistr. und Webseitenerstellung mittels Webbaukasten).

    Die Domain seb-bell.com wurde übrigens auf eine Fenster-Studio Gülle GmbH in Berlin registriert. GmbHs wie Sand am Meer 😉

  4. Interessanterweise wurde nur der Name der Firma im Impressum ausgetauscht, die HRB Nummer und der Ust.-ID Nummer wurden anscheinend vergessen. Wenn man nach diesen Nummern sucht, taucht die SEB-BELL Unternehmensberatung GmbH auf.

  5. Da ist offensichtlich was im Busch. Ich selbst warte seit dem 21. März 2014 auf die Lieferung eines W7 64. Erst nach mehrmaliger Nachfrage wurde am 25. März 2014 der Zahlungseingang con der LageArtis GmbH bestätigt. Seither gab es nur einen invaliden QR Code, der den Versand am 31. März 2014 bestätigen sollte …
    Im Bestellsystem von PC Fritz wird der Vorgang allerdings immer noch als „Zahlung offen“ geführt. Daran haben bisher auch mehrere Telefonate nichts geändert.

  6. Na ja, was soll da im Busch sein?
    PC Fritz hat innerhalb von 1 Jahr die „Firma“ 4 mal „Verkauft“ bzw auf 4 „Neue“ GmbHs umgeschrieben.
    Nach all dem was mitterweile im Netz bekannt ist dürfte bei PCFritz schon seit dem ersten Tag der Gründung etwas im Busch sein. ^^
    Und die Wahscheinlichkeit das Sie (wenn sie überhaupt ein W7 bekommen) ein Originales Microsoft Produkt erhalten dürfte praktisch bei 0% liegen. Das Geschäftsmodell von PCFritz zielte nie darauf ab Original Microsoft Software zu vertreiben. Im übrigen ist das mit den Preisen sie man für die Software verlangt gar nicht möglich, denn Microsoft verkauft diesen noch nicht mal so günstig an Händler..

  7. Update: Im Übrigen ist es sehr Interessant das Sie am 25.03.2014 ein Zahlungseingang von der „LageArtis GmbH“ bekommen haben.
    Am 14.03.2014 war die Firma PC Fitz angeblich an die : „pcfritz Vertriebs GmbH“ übergegangen.
    Ein weiteres Indiz dafür das bei PCFritz alles nur Schall und Rauch ist!

    1. Wären die Käufer alle nach der Zahlung leer ausgegangen, dann hätte sich das im Netz längst herumgesprochen. Daran glaube ich nicht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.