Ist ver.di am 6. Juli „kostenlos kreativ?“

ver.di-kostenlos-kreativUnter dem Motto „Kostenlos kreativ?“ veranstaltet die Gewerkschaft ver.di in Zusammenarbeit mit der VHS-Köln eine eintägige Konferenz zum Thema Urheberrecht. Vormittags sollen mehrere Arbeitsgruppen im Forum der VHS im Rautenstrauch-Joest-Museum, Köln neue Konzepte zur Lösung des Urheberrechtsdilemmas ausarbeiten. Nach dem Mittagessen werden die Ergebnisse der Arbeitsgruppen präsentiert, danach soll eine Diskussionsveranstaltung mit diversen Vertretern der Politik stattfinden. Bearbeitet werden die Themen Original oder Kopie?, Verwertungsmodelle, kreative Chancen der Selbstvermarktung und die Freiheit im Netz.

Die Veranstaltung dürfte interessant werden. Auf die Diskussion der Vertreter aus der Politik kann ich aber gut und gerne verzichten. Da wir uns im Wahljahr befinden, wird bis auf oberflächliches bla bla sicher nicht viel dabei herumkommen. Aber gut, der Austausch von Eitelkeiten ist ja bei Politikern nicht nur kurz vor der Wahl der Fall. Bislang haben sich nur Vertreter der Linken und von den Piraten angemeldet. Markus Kompa erscheint mir aus dem Kreis der Piraten noch einer der vernünftigsten Vertreter. Er hat aufgrund seines Studiums als Jurist zwangsweise Ahnung von der Materie. Außerdem hat er selbst beruflich häufiger mit der Vertretung von Abgemahnten zu tun. Bei telepolis schreibt er auch öfters Kommentare, die sich um Abmahnungen drehen.

In den Arbeitsgruppen werden auch einige Personen mit fundiertem Wissen anwesend sein. Von daher wird es offenbar spannend, ich habe mich gestern mal unverbindlich angemeldet. Das vollständige Programm gibt es hier auf die Augen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.