Nerdfon 51 über PC Fritz, Porno-Abmahnungen und Piraten

nerdfon-podcast-kurschildgenGestern war es mal wieder soweit. In Ausgabe 51 des Podcasts Nerdfon versuchen wir den Verlauf einiger Geschehnisse festzuhalten. Dabei ging es um die ständigen Umzüge von The Pirate Bay, die Redtube-Abmahnungen, neue Infos über PC Fritz und die Piraten der deutschen E-Book-Szene. Wenn der Stress unter dem Weihnachtsbaum erstmal vorüber ist, wird Pascal Kurschildgen seinen Podcast live auf dem Kongress 30C3 fortsetzen.

Moderator Pascal Kurschildgen war zwar weihnachtlich gestimmt, die Themen dieser Sendung haben mit dem Christbaum aber höchst wenig gemeinsam. Dennoch war es unter anderem ein interessanter Ausflug in die Welt der illegalen E-Book-Szene, wo sich derzeit fast täglich etwas Neues ereignet. Zahlreiche Beobachter stellen sich diesbezüglich einige Fragen: Kennen sich die Piraten untereinander? Gab es intern Streit? Oder hat ein Neider das Portal Torboox gehackt?

The Pirate Bay auf der Flucht

Auch die Admins von The Pirate Bay müssen sich nicht über Langeweile beklagen. Die populäre Filesharing-Website verlor ihre Top Level Domain beinahe täglich. Alleine in den letzten sieben Tagen musste der Bittorrent-Indizierer insgesamt fünf Mal umziehen. Jetzt ist man wieder in der alten Heimat Schweden angelangt, wo aber schon im April ein Gerichtsverfahren zur Beschlagnahmung der Domain beantragt wurde.

pascal-kurschildgen-nerdfonPorno-Abmahnungen: LG Köln rudert zurück!

Spannend bleibt es auch im Fall der über 10.000 Porno-Abmahnungen. Das LG Köln hat jetzt inhaltlich zurückgerudert, was sehr selten passiert. Offenbar wurden die Angaben der Anschlussinhaber über die Internet-Anbieter nicht nach Maßgabe des zivilrechtlichen Auskunftsanspruches in Erfahrung gebracht. Von daher ist anzunehmen, dass die meisten Redtube-Abmahnungen nichtig sind. Außerdem sollen nach diversen Strafanzeigen auch die ersten Ermittlungen aufgenommen worden sein. Es bleibt spannend!

Erneuter Betreiberwechsel von PC Fritz

nerdfon-bild

Am Schluss der Sendung wurde noch kurz der Betreiberwechsel des Onlinestores pcfritz.de behandelt. Der Berliner Uhren-, Schmuck- und Getränkehandel Le-Na GmbH hat nichts mehr mit PC Fritz zu tun. An seine Stelle trat das Berliner Medienunternehmen Lege Artis GmbH. Übrigens entstammt die Abkürzung Lege artis der Humanmedizin. Der Begriff steht für „vorschriftsmäßig, nach den Regeln der [ärztlichen] Kunst„.
Da die anderen Themen so viele Erklärungen und somit Zeit in Anspruch nahmen, kam Maik Mahlow & Co. aber nur kurz zur Sprache. Wer sich NF051 über gehackte Piraten, Pirate Bay und Porno-Abmahnungen anhören oder herunterladen will, kann dies hier tun.

Wir wünschen allen Zuhörern viel Spaß und ein entspanntes Weihnachtsfest!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.