ebookoid erlaubt keine neuen User mehr

pirates-disneyDie Betreiber des illegalen E-Book-Portals ebookoid haben kurzfristig einen Aufnahmestopp für neue User erlassen. Neue Nutzer werden erst wieder ab dem 5.1.2014 zugelassen. Die Gründe dafür sind leider nicht bekannt.

Möglicherweise wurde der Aufnahmestopp neuer Benutzer aus Sicherheitsgründen erlassen. Vielleicht will man das eigene System vor einer Wiedereröffnung absichern, um ein Eindringen auf den eigenen Servern zu erschweren. Am 17. Dezember wurde Torboox von Unbekannten gehackt, die Website ging daraufhin gestern für immer offline. Auch in dieser Angelegenheit wird noch wegen der Hintergründe gerätselt.

ebookoidebookoid wurde Anfang Dezember auf ein Flatrate-Modell umgestellt. Statt einzelne Werke abzurechnen, fallen seitdem für den illegalen Download englisch- und deutschsprachiger E-Books monatlich 10 US-Dollar an. Die Nutzer bezahlen ihre Abos mit den Geschenkgutschein-Codes von amazon.com.

Vierstellige Nutzerzahl bei lul.to

lul.toAuf dem Blog von „Lauschen & Lesen“ wurde nun bekannt gegeben, lul.to habe eine vierstellige Mitgliederanzahl im Portal erreicht. Alle Nutzer werden zudem um Geduld bei der Abrechnung der eingereichten Paysafecards gebeten. Da lul.to offenbar immer besser läuft, ist in den nächsten Wochen und Monaten mit weiteren Nachahmern zu rechnen. Das von Torboox vorgelebte Prinzip hat bis zum Hack gut funktioniert. Direkte Downloads ohne Umweg über einen Filehoster per Abo-Modell werden die Umsätze der Verlage weiter schmälern. So lange es keine legale Abo-Alternative gibt, wird sich an dieser Entwicklung nichts ändern. Umso länger die Verlage zögern, umso mehr wird sich ihre Situation verschlechtern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.