Sustainable Marketing: E-Commerce Berater informiert Studenten

jan klammann hochschule fresenius köln
Projektmanager Jan Klammann von Sell it Smart war extra aus Greven im Münsterland angereist, um die Dienstleistungen seines Unternehmens vorzustellen. Inhaltlich ging es um die Grundlagen von E-Commerce, die uns der Praktiker ausführlich erläuterte. Danach stellte er sich unseren Fragen.

Die Studenten der Kölner Hochschule Fresenius wurden schon vor etwa einem Monat vom Leiter des Masterstudiengangs „Media Management & Entrepreneurship“, Prof. Dr. Richard Geibel im Startup-Inkubator Starplatz umhergeführt. Dort haben wir an verschiedenen Stellen Halt gemacht, um den Gründern und Mitarbeitern der Firmen unsere Fragen zu stellen.

Letzte Woche war mit Jan Klammann ein Mitarbeiter der Beratungsfirma Sell It Smart in der Hochschule Fresenius zu Gast. Nach einem etwa einstündigen Vortrag über Online-Shops im Allgemeinen und die Dienstleistungen seines Arbeitgebers im Besonderen, stellte er sich den Fragen der anwesenden Master-Studenten. Herr Klammann hat über seinen Auftritt auch gebloggt. Allerdings bleibt im Firmenblog unerwähnt, dass er wegen der vielen Zugausfälle in Folge des Unwetters über Pfingsten fast drei Stunden für eine Wegstrecke unterwegs war.

Jan_Klammann_Fresenius2

Besonders spannend fand ich seine Erklärung, warum es der Geschäftsführung von Zalando möglicherweise egal ist, dass sie trotz des enormen Umsatzes derart hohe Verluste einfahren. Offenbar möchte Zalando mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln im ersten Schritt eine umfangreiche Marktdominanz erreichen, um nach Erreichung im zweiten Schritt die Preise anzuziehen. Irgendwann müssen die Kosten für die auffällige Fernsehwerbung von Zalando wieder hereinkommen. Diesen Aspekt habe ich ehrlich gesagt bisher nicht bedacht. Ich dachte immer, der Grund für den mangelnden Gewinn sei in der hohen Rücksendequote der Deutschen zu sehen. Doch Hand aufs Herz: Im Prinzip hat Zalando die vielen Rücksendungen durch den Slogan „Schrei vor Glück oder schick’s zurück“ selbst angeheizt, oder?

Interessant waren auch die Ausführungen zum Wegfall der 40 Euro Klausel, die seit dem 13. Juni 2014 gelten. Sofern E-Commerce Händler dies nicht freiwillig anbieten, müssen die Kunden die Rücksendekosten ab sofort selbst tragen.

Den Besuch im Startplatz und den Vortrag des Projektmanagers werden wir künftig jedes Semester anbieten. Damit wird das Seminar zum Wohl der Studenten so praxisnah wie möglich gestaltet. Das Sommersemester neigt sich für uns so langsam seinem Ende entgegen, ab Mittwoch übernimmt wieder mein Kollege Moritz Sauer das Zepter…

gruppe_sell_it_smart_hochschule_fresenius_koeln

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.