„Are You a Human“: Webmaster werden Kommentar-Spam elegant los!

are you a human LogoIch habe mit dem Plugin „Are You a Human“ eine elegante und zudem kostenlose Lösung für alle Blogbetreiber gefunden, die täglich auf WordPress unzählige Spam-Kommentare manuell aussortieren müssen. Der Hersteller bietet die einfache Variante kostenlos für diverse Content Management Systeme an. Trotzdem wird man nicht mit Werbung bombardiert. Perfekt als Ergänzung zu Akismet oder anderen Anti-Spam-Plugins. „Are You a Human“ läuft auch auf Smartphones & Tablet-PCs!


Nichts ist nerviger, als jeden Tag 100 Spam-Kommentare und mehr auszusortieren. Tut man es, geht einem viel Zeit verloren. Tut man es nicht, verzichtet man auf die wenigen echten Kommentare, die man entweder ewig in der Warteschleife belässt oder später beim großen Reinemachen komplett löscht. Das Plugin „Are You a Human“ setzt genau da an, wo uns Blogbetreiber Akismet und viele andere Anti-Spam-Tools alleine lassen. Der Unterschied für den Nutzer: Nach der Eingabe des Kommentars muss man eine kleine Aufgabe lösen. „Gib den Läufern Medaillen“, „Pack die Aliens auf die Erde“ und so weiter.

Selbst ohne umfangreiche Englischkenntnisse sind diese Rätsel lösbar. Danach steht fest, dass ein Mensch und keine Maschine den Kommentar einreichen will. Auch wenn die Methode sicher irgendwann geknackt wird, die Moderation der wenigen eingereichten echten Kommentare reduziert sich deutlich!

are you a human

Weniger Aufwand für Webmaster

Das Startup-Unternehmen wurde bereits im Jahr 2011 gegründet. Irgendwann wollen die sicherlich auch davon leben. Trotzdem konnte ich noch keine Produktwerbung in meinen Spielen erkennen. Die einzige Einschränkung ist, dass ich als kostenloser Nutzer nicht darüber bestimmen kann, welche Spiele angeboten werden. Ansonsten konnte ich bisher keine Nachteile erkennen.

Die Installation verlief super einfach und einwandfrei. Nach einmaliger Anmeldung erfolgt die Eingabe von zwei Keys, das war’s auch schon. Nach der Installation bitte 10 Minuten Geduld haben. Es dauert ein wenig, bis alles läuft.

are-you-a-human-fortsetzung

Nach dem Spiel: Balken in blauer Farbe ungünstig

Pascal Kurschildgen hat mir netterweise direkt Feedback gegeben. Nachdem das Spiel beendet ist, erscheint unter dem Spielfeld ein blauer Balken. Die Schrift „Fortsetzen >“ darin ist hellblau und nicht weiß, weswegen diese Fläche schnell übersehen werden könnte. Das gilt insbesondere für Geräte mit einem kleineren Display. (Update: Das liegt an meinen Einstellungen vom Theme Yoko. Zur Anpassung müsste ich den Quelltext ändern.) Danke an Daniel Ruf für den Einwurf!

Problem: Heute früh ging der Abschluss der Prozedur zeitweise ohne erkennbaren Grund nicht. Man klickte auf den blauen Button und bekam dennoch die Antwort, man könne nicht überprüfen, ob man ein Mensch sei. „Sorry,  but we could not verify that you are a human. Please press your browser’s back button and try again.“ Ich tippe auf Verbindungsprobleme mit dem Server des Anbieters. Jetzt geht wieder alles wunderbar.

Weiterer Nachteil: Nicht gänzlich barrierefrei. Derartige Spiele stellen leider eine unüberwindbare Hürde für Menschen mit motorischen Behinderungen dar, denen dieses Drag & Drop schwerfällt. Screenreader-tauglich ist die Lösung zudem auch nicht. Es muss jeder Webmaster einschätzen, wie er mit dieser Problematik umgehen will. Eine Lösung ganz ohne Nachteile ist mir bisher leider nicht bekannt. Danke an Alexander Schestag für den Hinweis!

Fazit von „Are You a Human“

Das ist eine elegante Alternative zu diversen nervigen CAPTCHAs, die ebenfalls kostenlos erhältlich sind. Es funktioniert auch mit der aktuellen WordPress-Version. Mobile Surfer werden nicht ausgegrenzt. Die HTML5-Spiele sind auch auf Tablet-PCs und Smartphones funktionstüchtig. Probleme mit Adblockern sind nicht bekannt.

Captchas stellen nicht nur Computer, sondern oft auch mich vor unlösbare und oftmals nervige Rätsel. Das möchte ich meinen Lesern nicht länger antun. Have fun!

Update vom 23.1.2014: Leider kam es zwischenzeitlich immer wieder zu länger andauernden Aussetzern, weswegen ich das Plugin letztlich löschen musste.

Update vom 13.2.2014: Die Sache hat mir doch keine Ruhe gelassen. Ein Techniker des Betreibers riet mir, im Dashboard des Plugins den Gamestyle auf „Embedded“ zu stellen. Damit wird kein eigenes Fenster mehr für das Anti-Spam-Spiel aufgemacht. Laut Techniker konnten so diverse Probleme im Zusammenhang mit WordPress behoben werden. Wie sagt der Kaiser immer? „Schauen wir mal


Video: So einfach ist die Installation!

8 Gedanken zu &8222;„Are You a Human“: Webmaster werden Kommentar-Spam elegant los!&8220;

  1. „Die Schrift “Fortsetzen >” darin ist hellblau und nicht weiß, weswegen diese Fläche schnell übersehen werden könnte. “

    Das liegt aber an dir, da du für Links folgendes im CSS hast:
    color: #009BC2!important;

    Mit dem !important überschreibst du die Farbe bei allen Links bzw. hat diese CSS Regel die höchste Priorität.

    Folgendes funktioniert ebenso einwandfrei und die Schriftfarbe bei dem Fortsetzen Button dürfte wieder Weiß sein 😉

    a:hover {
    color: #777;
    text-decoration: underline;
    }
    a {
    color: #009BC2;
    }

    Die Angaben befinden sich hier in Zeile 159: https://lars-sobiraj.de/wp-content/themes/yoko/style.css?ver=2013-10-21

    @Pascal: Disqus lädt auch alles vom Disqus Server.

    Besser bzw optimal wäre es, wenn man die Kommentare immer auf seinem eigenen Server statt auf dem Disqus Server hat, falls es Probleme mit Disqus gibt oder die Kommentare später auch mit einem Backup der Webseite sichern will.

    Zumindest gibt es bei Disqus die (manuelle) Import- und Export-Funktion.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.