Wo sind die Torboox Alternativen hin?

andreas-eschbach-buch-und-ebook-sobirajDiesbezüglich arbeite ich gerade an einem Artikel für Dr. Web. Die bisherige Auflistung ist mindestens so lange moralisch verwerflich, bis ich ihnen die ganzen legalen Alternativen gegenüberstelle. Mindestens. Da half auch mein endlos langer Aufschrei nichts.

Die Kontaktaufnahme beim Börsenverein des Deutschen Buchhandels erfolgte letzte Woche per E-Mail. Ich würde gerne demnächst ausführlich alle Flatrate- und sonstigen Kaufmodelle für E-Books testen und bewerten.

Daneben liegt in meiner Warteschleife von Autor Thomas Elbel ein fantastischer Gastbeitrag, zu dem ich bisher noch nicht gekommen bin. Elbel könnte den Austausch über dieses Thema neu befüttern, weil er seine Bücher selbst verlegt und somit eine ganz andere Sichtweise der Thematik mitbringt. Und dann darf Spiegelbest gerne wieder sein Ego kitzeln und etwas dazu schreiben. Super gerne auch andere Verleger, weitere Autoren oder im Buch- und Zeitschriftenhandel tätige Menschen. Das stelle ich mir insgesamt deutlich spannender vor, als nur die blöden illegalen Seiten aufzulisten, die man sowieso innerhalb von 5 Minuten finden kann.

Also. Da. Da sind die Torboox Alternativen.

Update vom 28.1.2014: Sie sind wieder da, die Diskussion rund um die Autoren aber auch. Siehe beispielsweise hier und hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.